#SelbsthilfeBewegt

Tourtagebuch

Juni 2

Essen

Tag der Organspende: Netzwerk Organspende NRW präsentiert sich mit buntem Programm

 

Am diesjährigen Tag der Organspende präsentierte sich das Netzwerk Organspende NRW im Rahmen der Selbsthilfetour NRW mit einer großen Veranstaltung auf dem Essener Willy-Brandt-Platz.

 

Einen ganzen Tag lang erwartete die Bürgerinnen und Bürger ein abwechslungsreiches Programm mit Informationen, Interviews, persönlichen Geschichten und Musik. Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Herrn Jelinek und einer Videobotschaft durch den Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Laumann berichteten Organtransplantierte aus den Netzwerkorganisationen in kurzen Interviews ihre zum Teil sehr persönlichen Geschichten rund um ihren „zweiten Geburtstag“. Bewegend war es auch, als Frau Lobsch die Geschichte von ihrem verstorbenen Onkel erzählte, der durch seine Bereitschaft, Organe zu spenden, einigen Menschen ein neues Leben schenken konnte. Durch das Programm führte Hartmut Glittenberg.

 

Pantomime Pomorin begleitete die gesamte Veranstaltung und brachte den Passantinnen und Passanten das ernste Thema auf charmante Art und Weise näher.

 

Für die Kleinsten gab es natürlich auch etwas: Während die Eltern sich über Organspende informierten, konnten die Kinder beim Basteln kreativ werden oder sich vom Luftballonkünstler Clown Daniel ein lustiges Tier oder bunte Blume zaubern lassen. Musikalische Abwechslung gab es von den beiden Musikern der Gruppe „die Akustik Steiger“, die mit Ihrem großen Repertoire viele Zuschauer in ihren Bann zogen. So auch beim Höhepunkt des Tages, als auf dem gut gefüllten Platz zu den Klängen von „ein Hoch auf uns“ viele mit Gas gefüllte Luftballons als Zeichen für das Leben in den sonnigen Nachmittagshimmel entlassen wurden.

 

 

Bilder der Veranstaltung:

 

Zur Übersicht